REAL Sailing 200

FAQ | Häufig gestellte Fragen

bitte wählen Sie eine Kategorie

Abhängig von der Schiffsgröße betragen die Kosten für die Endreinigung 65 € bis 90 €. In den jeweils angegebenen Charterpreisen ist die Endreinigung jedoch betreits enthalten. Daher entstehen hier bei besenreiner Rückgabe keine Extrakosten

Es gibt eine zulässige höchste Personenzahl für jedes Schiff. Diese darf nicht überschritten werden. Die Angabe in Klammern hinter der Kojenanzahl gibt Auskunft über die Kojen im Salon. Sie sollten sich genau überlegen ob Sie diese Kojen nutzen wollen, sie können sie jedoch immer als Ausweichkojen belegen.
Nein, die Kosten für die Liegeplätze in Burgtiefe auf Fehmarn, überwiegend am Ende von Steg 1 gelegen, trägt Real-Sailing für Sie. Auch hier entstehen somit keine Extrakosten, die die Chartergebühr erhöhen.

Sie beträgt 1000 € und kann mit der Visa oder Master Card hinterlegt werden. Hier wird lediglich der Betrag reserviert und erst abgebucht, wenn während Ihrer Charter ein Schaden entstanden ist, für den Sie die Verantwortung tragen.

Es ist auch möglich die Kaution in bar zu hinterlegen.

 

Für die Auswahl ihrer Charteryacht sind die Vorlieben der Crew und die Anzahl der Mitsegler entscheidend. Wenn Sie gerne sportlich, regattaorientiert segeln, finden Sie bei real-sailing eine große Auswahl an X-Yachts, Salona, Dufour und Dehler Yachten. Möchten Sie weder auf gute Segeleigenschaften, noch auf großzügiges Raumangebot verzichten und legen Wert auf Stauraum und Komfort, dann schauen Sie bei den Dufour Grand Large oder Harmony Yachten. Einzelheiten entnehmen Sie den jeweiligen Spezifikationen. Gern beraten wir Sie auch individuell und beantworten Ihre Fragen persönlich.
Bitte im Einzelfall anfragen; grundsätzlich ist es nicht erlaubt, Haustiere mit an Bord zu nehmen, es gibt jedoch Ausnahmen.
Nach Absprache besteht die Möglichkeit, One-Way Charter z. B. nach Schweden zu buchen. Gern informieren wir Sie individuell über die Möglichkeiten. Die Planung unserer One-Way Törns beginnt bereits im Spätsommer des Vorjahres. Je früher wir die Wünsche unserer Chartergäste kennen, desto besser können wir darauf eingehen.

Sie finden uns im Yachthafen Burgtiefe an Steg 1. Dort  liegt Ihr Schiff zur verabredeten Zeit startklar für Sie bereit. Das Real-Sailing Yachtcharter Team, zu erkennen an den hellblauen Shirts, wird Sie am Steg begrüßen.

Falls Sie schon vorzeitig am Steg eintreffen, fragen Sie bitte, wann Ihr Schiff bereit zur Übernahme ist, das erspart unnötige Wartezeiten.

Nein, in der Regel bringen die Real-Sailing Chartergäste eigene Schlafsäcke oder Decken mit. Auf Wunsch können wir, jedoch nur nach vorheriger Bestellung, Bettzeug und Bettwäsche für 20,- € /p. Satz zur Verfügung stellen.

Durch die zentrale Lage der real-sailing Yachtcharter Basis bieten sich Törns in nahezu alle Himmelsrichtungen an. Beliebt sind dabei die Dänische Südsee, Rund Fünen, nach Bornholm oder Kopenhagen, wie auch die deutsche Ostseeküste von Flensburg bis Rügen. Törnvorschläge und Revierbeschreibungen finden Sie unter Yachtcharter Ostsee

Durch die zentrale Lage der real-sailing Yachtcharter Basis bieten sich Törns in nahezu alle Himmelsrichtungen an. Beliebt sind dabei die Dänische Südsee, Rund Fünen, nach Bornholm oder Kopenhagen, wie auch die deutsche Ostseeküste von Flensburg bis Rügen. Törnvorschläge und Revierbeschreibungen finden Sie unter Revier Ostsee

Bei Schiffsübergabe sind der Dieseltank und die Wassertanks gefüllt.  Neben der angeschlossenen Gasflasche befindet sich immer eine weitere, volle Gasflasche an Bord. Bei Ihrer Rückkehr haben Sie lediglich den Dieseltank wieder zu füllen, Wasser und Gas übernimmt Real-Sailing für Sie.
Unsere Yachten über 12m Länge sind verpflichtet eine Funkanlage an Bord zu haben. Der Schein ist für den Skipper somit obligatorisch. Die kleineren Boote bräuchten nicht unbedingt ein Funkgerät. Wir empfehlen aber aus Sicherheitsgründen, auch, um anderen im Notfall helfen zu können, das Funksprechzeugnis zu machen, falls der Skipper es noch nicht haben sollte.

Alle Real-Sailing Yachten verfügen über die vom Wasser-und Schifffahrtsamt vorgeschriebene Sicherheitsausstattung. Diese wird regelmäßig auf Vollständigkeit und Wartung überprüft und im aktuellen Bootszeugnis bescheinigt.

Einzelheiten finden Sie in der jeweiligen Schiffsspezifikation. Einige Yachten sind auch für berufliche Ausbildungsfahrten ausgestattet und zugelassen, beachten Sie z. B. die Spezifikation der X-412

Ja, alle unsere Charteryachten mit Ausnahme der Hanse 430, können die Fehmarnsundbrücke passieren.

 

Alle Real Sailing Yachten sind neben dem Lattengroß mit drei Vorsegeln ausgestattet. Es ist sowohl eine große Genua, als auch ein kleineres Vorsegel, z. B. Genua 3 oder Fock an Bord wie auch ein Spi oder Gennaker. Einzelheiten der jeweiligen Segelgarderobe finden Sie in der jeweiligen Spezifikation oder fragen Sie uns nach weiteren, speziellen Segeln.
Nein, alle Real-Sailing Yachten sind mit den aktuellen Sportboot-Kartensätzen 1 bis 3 vom NV oder dem Delius Clasing Verlag ausgestattet. Auf Wunsch ist auch die Serie 4 kostenlos erhältlich. Sollten Sie einen größeren Törn planen, fragen Sie uns nach vorhandenen weiteren Seekarten z. B. für Schweden oder Norwegen. Falls vorhanden, stellen wir auch dieses Kartenmaterial gerne zur Verfügung.
Ja, es reicht wenn ein Crewmitglied den Nachweis hat. Auch die Stempel in älteren Segelscheinen haben noch Ihre Gültigkeit. Wir sind verpflichtet die sogenannte T2 Munition an Bord zu führen. Hierfür ist eine Fach- oder Sachkundenachweis erforderlich. Sollte er nicht vorhanden sein, so empfiehlt es sich, den Schein für den nächsten Törn zu erwerben. Zur Zeit besteht jedoch die Möglichkeit, vor Törnbeginn an einer Unterweisung in die an Bord befindlichen Seenotsignalmittel teilzunehmen. Hierüber wird eine Bescheinigung ausgestellt, die bei Kontrollen als ausreichender Nachweis gilt. Die Kosten für die Einweisung und die Bescheinigung betragen 20,- €.
Kleinigkeiten, oder die Brötchen für's Frühstück bekommt man am Hafenkiosk oder beim Bäcker am Südstrand. Den Bordeinkauf erledigt man am besten in den großen Supermärkten von Burg. Diese finden Sie, wenn Sie nach der Fehmarnsundbrücke die zweite Abfahrt benutzen, noch bevor Sie die Stadt Burg ereichen. Diese sind während der Saison bis 21:00 Uhr geöffnet.
Mit Ausnahme spezieller Ferienangebote gehört das Dinghi nicht zur Standardausstattung. Auf Anfrage, kann jedoch immer auch ein Beiboot gemietet werden. Sollten Sie zusätzlich auch einen Außenbordmotor wünschen, teilen Sie dies bitte ebenfalls rechtzeitig mit. Am besten bestellen Sie das Beiboot und den Außenborder gleich bei Ihrer Charter Buchung mit, denn während der Ferienzeit kann es schon mal zu Engpässen kommen.
Grundsätzlich ist es ja selbstverständlich alle Flachwassergebiete zu meiden. Verboten ist es für alle Real-Sailing Schiffe, den Guldborgsund, sowie den Boge Strom zu befahren. Aufgrund der, nicht in der Karte verzeichneten Steine, die teilweise auf 1,40 m Wassertiefe liegen, gab es dort für einige Schiffe bereits unangenehme Erfahrungen. Danke für Ihr Verständnis!
Jede Real-Sailing Charteryacht ist mit den wichtigsten Kontaktdaten und der telefonischen Erreichbarkeit des real-sailing Yachtcharter Teams auf Fehmarn direkt am Naviplatz versehen. Weitere Informationen finden Sie in der jeweiligen Bordmappe Ihrer Charteryacht. So erreichen Sie uns auch während des Törns jederzeit für Fragen und wichtige Informationen.

Sie finden uns im Yachthafen Burgtiefe an Steg 1. Dort liegt Ihr Schiff zur verabredeten Zeit startklar für Sie bereit. Das Real-Sailing Yachtcharter Team, zu erkennen an den hellblauen Shirts, wird Sie am Steg begrüßen. Falls Sie schon vorzeitig am Steg eintreffen, fragen Sie bitte, wann Ihr Schiff bereit zur Übernahme ist, das erspart unnötige Wartezeiten.
Unsere Schiffe liegen im Yachthafen Burgtiefe auf Fehmarn. Sollten Sie über ein Navigationsgerät verfügen, so geben Sie bitte "Am Yachthafen" ein. Im Yachthafen Burgtiefe angekommen, finden Sie uns am Steg 1, wo Sie auch Ihr Charter Boot übernehmen.

Die Boote können in der Regel nicht vor der vereinbarten Zeit, um 17:00 Uhr, übernommen werden. Sollten Siejedoch schon früher da sein, fragen Sie uns. Wir können dann meistens eine Uhrzeit nennen, wann Ihr Schiff übernahmebereit ist . So ist ein reibungsloser Ablauf gewährleistet und Wartezeiten werden vermieden.
Sie kommen zum Schiff und finden auf dem Kartentisch das Übergabe-/Rücknahmeprotokoll. Bitte überprüfen Sie die Vollständigkeit und den Lagerplatz des aufgelistetes Equipments. So sind Sie bestens vorbereitet auf die Übernahme der Yacht und haben sich bereits mit Ihrer Urlaubsyacht vertraut gemacht. Selbstverständlich erklären wir Ihnen im Rahmen der Übergabe gern die Bedienung und die Funktionen der an Bord befindlichen Geräte und Einrichtungen.


Seit 2014 ist der Parkplatz am Steg, sowie der benachbarte Großparkplatz kostenpflichtig. Zum Be- und Entladen stehen die Parkplätze an Steg 1 in Burgtiefe mit einem Parkausweis, den Sie in der Woche vor Charterbeginn zugeschickt bekommen, zur Verfügung. Während des Segeltörns ist das Parken auf den Großparkplatz nicht mehr möglich, da Tickets nur tageweise gelöst werden können. Auf Wunsch können wir Ihnen  einen Platz in einer abgeschlossenen Halle anbieten. Die Parkgebühr beträgt 15,- € / Woche. Den Transfer zur Halle und zurück übernehmen wir gerne.
Teilen Sie uns im Rahmen der Rückgabe bitte alle Vorkommnisse, Schäden oder den Verbrauch von Rettungsmitteln etc. mit. Gemeinsam mit Ihnen überzeugen wir uns vom einwandfreien Zustand des Schiffes und halten dies im Rückgabeprotokoll fest. Nach Rückkehr aller Yachten werden diese von unserem professionellen Taucher auch im Unterwasserbereich auf Schäden untersucht. Die Kaution kann frühestens nach dem Tauchgang zurück gegeben werden. Wir schicken Ihnen anschließend den nicht eingelösten Kreditkarten- Beleg, bei schadenfreier Rückgabe, zurück.
Nein, wichtig ist allerdings, dass Sie an Steg 1 festmachen. Wählen Sie dort eine freie Box, je nach Windrichtung und Größe des Schiffes. Bitte nicht vergessen, dass der Dieseltank vor Rückgabe des Bootes gefüllt werden muss. Dies ist direkt in Burgtiefe an der Tankstelle möglich.

Yachtcharter Ostsee Aktuell

Zum Seitenanfang